starlight s sler

  • starlight s sler® - schwarz/schwarz
    starlight s sler® - schwarz/schwarz
  • starlight s sler® - grau/schwarz
    starlight s sler® - grau/schwarz

starlight s sler - schwarz/schwarz

  • Stahl-Korpus mit schwarzen Einsätzen,
  • schwarzer Fiberglas-Lichtleiter

starlight s sler - schwarz/transparent

  • Stahl-Korpus mit schwarzen Einsätzen,
  • transparenter Fiberglas-Lichtleiter

starlight s sler - grau/schwarz

  • Stahl-Korpus mit grauen Einsätzen,
  • schwarzer Fiberglas-Lichtleiter

starlight s sler - grau/transparent

  • Stahl-Korpus mit grauen Einsätzen,
  • transparenter Fiberglas-Lichtleiter

starlight s sler® - Einbauversion, für eine bessere Lichthärtung 

sler® steht für „soft light energy release“, eine langsame Reduktion der Lichtintensität am Ende des Zyklus. Diese patentierte mectron Technologie reguliert und kontrolliert die Temperatur und die Schrumpfung von Materialien. Gleichzeitig verbessert sie die mechanischen Eigenschaften von Füllungen.

starlight s sler® - Einbauversion, für mehr Flexibilität
Polymerisation mit mehr als 1.400 mW/cm2. Die starlight s sler® lässt sich problemlos in eine Dentaleinheit integrieren. Die High-Tech Elektronik der starlight sler® ist vollständig im Handstück integriert. Einfache Installation in der Dentaleinheit: nur Strom und Steuerung müssen angeschlossen werden. Das ergonomische Handstück kann einfach im Köcher abgelegt werden. Die starlight s sler® verfügt über die gleichen 6 Betriebsmodi wie die starlight sler®.

starlight s sler coupling

SLER Technologie

Beziehung zwischen Materialtemperatur und -schrumpfung

In-Vitro Materialtemperatur

In-Vitro Materialschrumpfung

Mechanische Festigkeit

Standard Programm pro 10 sec


Vergleich von Standard Modus (10 sec) und sler Modus (9 sec max. Leistung und 2 sec kontinuierliche Reduktion)

Vergleich von Standard Modus (10 sec) und sler Modus (9 sec max. Leistung und 2 sec kontinuierliche Reduktion)

Vergleich verschiedener Materialien (Farbe A2)

Standardeffekte

Temperatur und Schrumpfung stehen in einer gegenläufigen Beziehung zueinander. Beenden der Belichtung stoppt die Energiezufuhr doch der Aushärteprozess läuft, einmal angestoßen, weiter.

Temperaturkontrolle

Verglichen mit einem Standardaushärte-Zyklus, zeigt die sler® Technologie eine bessere thermische Kontrolle des Aushärteprozesses. Dies verhindert ein Lösen des Haftverbundes und das Entstehen von Randspalten an der Füllung.

Schrumpfungskontrolle

Die sler® Technologie sorgt für einen geringeren Schrumpfungsstress dentaler Materialien beim Beenden des Belichtungszyklus. Dies reduziert die Wahrscheinlichkeit von Mikrofrakturen sowohl im Material als auch in der umgebenden Zahnhartsubstanz.

 

 

Zuwachs an mechanischer Festigkeit

Mit der sler® Technologie ausgehärtete Materialien zeigen eine bessere mechanische Festigkeit und eine bessere klinische Standfestigkeit.

Betriebsmodi

Die Betriebsmodi werden durch Drücken der „Mode“-Taste ausgewählt. Abhängig davon wie lange die „Start“-Taste gedrückt wird, startet der kurze oder der lange Zyklus. Der gewählte Modus wird durch Kontroll-LED’s angezeigt.

SLER MODE

SLER+ MODE

SOFT MODE

Technische Daten

Gerät in Übereinstimmung mit der Richtlinie 93/42/CEE: Klasse I  
Klassifizierung gemäß EN 60601-1:II
Typ BF 
IP 20 (Handstück)
Gerät für den intermittierenden Betrieb : 120 sek. AN 40 sek. AUS
Stromversorgung: 24 Vac 50/60 Hz 33 Vdc Versorgung mit doppelter Isolierung
Max. Stromverbrauch:9 W
Sicherungen:315 mA T (nicht im mectron Lieferumfang enthalten)
Lichtquelle:LED mit hoher Lichtstärke und Optik
Dominante Wellenlänge: 440 - 465 nm LED
Leistung: > 1.400 mW/cm2
Lebensdauer: 1.800.000 Zyklen à 20 Sekunden 
Lichtleiter:Durchmesser: 8 mm
Zusammensetzung: gezogene, kohärente, in Quarz geschmolzene Fasern
Im Autoklav sterilisierbar (20 Min. lang bei max. Temp. 135 °C - max. 500 Zyklen)
Belichtungsprogramme:SLER: Zyklusdauer 10/20 Sekunden, SLER-Funktion am Zyklusende
SLER+: Zyklusdauer 11/21 Sekunden, Graduelle Steigerung während der ersten 2 Sekunden, SLER-Funktion am Zyklusende
SOFT: Zyklusdauer 10/20 Sekunden, Lichtemission zu 70% maximalen Lichtleistung
Der Zyklus kann jederzeit abgebrochen oder wiederholt werden.
Betriebsbedingungen:Von +10°C bis +40°C
Relative Luftfeuchtigkeit von 30% bis 75%
Luftdruck: 800 hPa / 1060 hPa
Versand- und Lagerungbedingungen: Von -10°C bis +70°C
Relative Luftfeuchtigkeit von 10% bis 90%
Luftdruck: 500 hPa / 1060 hPa
Maße:L 141 mm, max. Ø 25 mm 
Gewicht:122 g
Garantie:Gerät 3 Jahre; Lichtleiter ausgenommen